Schnurrbart-Transplantation

Barttransplantation in Istanbul

Eine Schnurrbart-Transplantation ist eine Haartransplantationsmethode, bei der Haare aus dem Spenderbereich (in der Regel der Kopfhaut) entnommen und in den Bereich des Schnurrbartes transplantiert werden, um eine dichtere und vollere Schnurrbartbehaarung zu erreichen. Diese Methode wird oft von Männern gewählt, die aufgrund von Verletzungen, Krankheiten oder genetischen Faktoren einen ungleichmäßigen oder spärlichen Schnurrbart haben. Die Schnurrbart-Transplantation kann auch von Frauen gewählt werden, die eine dichtere und vollere Augenbrauenbehaarung wünschen. Der Eingriff kann ambulant unter lokaler Betäubung durchgeführt werden und dauert je nach Umfang und Komplexität der Operation etwa 2-4 Stunden. Nach der Operation müssen die Patienten einige Tage lang Schmerzmittel einnehmen und bestimmte Anweisungen zur Nachsorge befolgen, um Komplikationen zu vermeiden.

Wie wird die Schnurrbarttransplantation angewendet?

Die Schnurrbart-Transplantation erfolgt in der Regel in drei Schritten:

  1. Vorbereitung: Zunächst wird der Bereich, aus dem die Haare entnommen werden sollen (der Spenderbereich), in der Regel die Rückseite oder Seiten des Kopfes, rasiert und desinfiziert. Anschließend wird der Empfängerbereich, der Schnurrbartbereich, lokal betäubt.
  2. Entnahme der Haare: Mit Hilfe der FUE- oder FUT-Methode werden Haare aus dem Spenderbereich entnommen. Die Haare werden sorgfältig ausgewählt, um die natürliche Form und Textur des Schnurrbartes zu imitieren. Die Anzahl der benötigten Haare hängt von der Größe und Dichte des Schnurrbartes ab.
  3. Transplantation der Haare: Nach der Entnahme der Haare werden sie im Empfängerbereich in kleine Öffnungen eingesetzt, die zuvor mit einer speziellen Nadel erstellt wurden. Die Haare werden so platziert, dass sie der natürlichen Wuchsrichtung des Schnurrbartes folgen. Der Prozess kann einige Stunden dauern, je nach Umfang und Komplexität der Operation.

Nach der Schnurrbart-Transplantation kann der Patient für einige Tage Schmerzen und Schwellungen im Bereich des Schnurrbartes verspüren. Es ist wichtig, dass sich der Patient an die Nachsorgeanweisungen hält, um das Risiko von Komplikationen zu minimieren. Die transplantierten Haare fallen in der Regel innerhalb der ersten Wochen nach der Operation aus, aber nach etwa 3-6 Monaten beginnen neue Haare zu wachsen. Der vollständige Haarwuchs kann bis zu einem Jahr dauern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert