Was ist FUE?

Haartransplantation

FUE Haartransplantation

Die FUE-Haartransplantation ist eine chirurgische Methode zur Behandlung von Haarausfall. „FUE“ steht für „Follicular Unit Extraction“, was bedeutet, dass die Haare einzeln aus der Spenderzone des Kopfes entnommen und in die Empfängerzone transplantiert werden.

Die Spenderzone ist der Bereich auf dem Kopf, in dem die Haare am dichtesten wachsen und wo sie genetisch resistent gegen Haarausfall sind. Bei der FUE-Haartransplantation wird ein spezielles Gerät verwendet, um die Haare einzeln aus der Spenderzone zu entnehmen. Dieses Gerät, ein sogenannter „FUE-Bohrer“, schneidet winzige runde Schnitte um die Haarfollikel herum, die dann mit einer Pinzette oder einem speziellen Instrument herausgezogen werden.

Nachdem die Haare aus der Spenderzone entfernt wurden, werden sie in die Empfängerzone transplantiert. Die Empfängerzone ist der Bereich auf dem Kopf, der von Haarausfall betroffen ist. Die transplantierten Haare werden mit winzigen Nadeln in die Kopfhaut gestochen, um sicherzustellen, dass sie gut verankert sind und gut durchblutet werden.

Die FUE-Haartransplantation ist eine schonende Methode, die in der Regel minimalinvasiv ist. Die meisten Patienten können am selben Tag nach der Behandlung nach Hause gehen und können ihre normalen Aktivitäten innerhalb weniger Tage wieder aufnehmen. Die Ergebnisse sind in der Regel sehr natürlich und langanhaltend, da die transplantierten Haare genetisch resistent gegen Haarausfall sind.

Wie wird die FUE Haartransplantation angewendet?

Die FUE-Haartransplantation wird normalerweise in einem chirurgischen Eingriff durchgeführt. Hier sind die Schritte, die normalerweise während einer FUE-Haartransplantation durchgeführt werden:

  1. Beratung und Planung: Vor der FUE-Haartransplantation wird eine Beratung mit einem Haarchirurgen durchgeführt, um den Haarverlust des Patienten zu bewerten und um die Anzahl der benötigten Haarfollikel zu bestimmen. Der Chirurg wird auch die Spenderzone des Patienten bewerten, um sicherzustellen, dass genügend Haarfollikel für die Transplantation vorhanden sind.
  2. Lokalanästhesie: Vor der FUE-Haartransplantation wird die Kopfhaut des Patienten lokal betäubt, um Schmerzen während des Eingriffs zu minimieren.
  3. Extraktion von Haarfollikeln: Der Chirurg verwendet einen speziellen FUE-Bohrer, um Haarfollikel aus der Spenderzone zu extrahieren. Jeder Follikel wird einzeln extrahiert, um sicherzustellen, dass er intakt bleibt und später erfolgreich transplantiert werden kann.
  4. Vorbereitung der Empfängerzone: Nachdem genügend Haarfollikel aus der Spenderzone extrahiert wurden, bereitet der Chirurg die Empfängerzone vor, indem er kleine Löcher oder Kanäle in die Kopfhaut sticht, in die später die transplantierten Haare eingesetzt werden.
  5. Transplantation von Haarfollikeln: Der Chirurg transplantieren die entnommenen Haarfollikel einzeln in die vorbereiteten Löcher oder Kanäle in der Empfängerzone. Es ist wichtig, dass die Haarfollikel in einem bestimmten Winkel und Abstand eingepflanzt werden, um ein natürliches Aussehen zu erzielen.
  6. Nachsorge: Nach der FUE-Haartransplantation sollte der Patient die Anweisungen des Chirurgen befolgen, um die Wundheilung und das Wachstum der transplantierten Haare zu unterstützen. In der Regel sind keine besonderen Einschränkungen erforderlich, aber der Patient sollte körperliche Anstrengungen vermeiden und vorsichtig mit der behandelten Kopfhaut umgehen, um Verletzungen zu vermeiden.

Die meisten Patienten können innerhalb weniger Tage nach der FUE-Haartransplantation wieder arbeiten oder ihren normalen Aktivitäten nachgehen. Das endgültige Ergebnis der Transplantation kann jedoch mehrere Monate bis zu einem Jahr dauern, da die transplantierten Haarfollikel Zeit benötigen, um zu wachsen und sich zu etablieren.

Wie lange dauert eine FUE Haartansplantation?

Die Dauer einer FUE-Haartransplantation hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Anzahl der Haarfollikel, die transplantiert werden müssen, und der Größe der Empfängerzone. In der Regel dauert eine FUE-Haartransplantation jedoch zwischen 4 und 8 Stunden.

Während der Transplantation kann es auch zu Pausen kommen, um dem Patienten eine Pause zu geben und um sicherzustellen, dass der Chirurg in der Lage ist, die Transplantation mit höchster Präzision durchzuführen. Die Dauer der Pausen hängt von der individuellen Situation ab und kann variieren.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass die Dauer der FUE-Haartransplantation nicht unbedingt ein Hinweis auf die Qualität der Behandlung ist. Es ist wichtig, dass der Chirurg genügend Zeit aufwendet, um sicherzustellen, dass jede Phase der Transplantation sorgfältig und genau durchgeführt wird, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Erholungszeit der FUE Haartransplantation

Die Erholungszeit nach einer FUE-Haartransplantation kann von Patient zu Patient variieren, aber im Allgemeinen können Sie Folgendes erwarten:

  1. Sofort nach der Transplantation: Nach der Transplantation können Schmerzen, Schwellungen und Rötungen im Bereich der Kopfhaut auftreten, wo die Haarfollikel transplantiert wurden. Diese Symptome können normalerweise mit Schmerzmitteln und Kühlkompressen behandelt werden.
  2. In den ersten Tagen nach der Transplantation: In den ersten Tagen nach der Transplantation können Sie einen Verband oder eine Kopfbedeckung tragen, um die behandelte Stelle zu schützen. Sie sollten körperliche Anstrengungen vermeiden und sich ausruhen, um eine schnellere Heilung zu unterstützen.
  3. Innerhalb der ersten Woche nach der Transplantation: In den ersten Tagen nach der Transplantation können kleine Krusten oder Schorfen auf der behandelten Kopfhaut auftreten. Diese sollten jedoch innerhalb einer Woche abfallen. Sie sollten auch die behandelte Kopfhaut vorsichtig waschen, um Infektionen zu vermeiden.
  4. In den Wochen und Monaten nach der Transplantation: In den Wochen und Monaten nach der Transplantation können Sie das Wachstum neuer Haare in der behandelten Zone beobachten. Während dieser Zeit sollten Sie weiterhin körperliche Anstrengungen vermeiden und den Anweisungen Ihres Chirurgen folgen, um eine erfolgreiche Transplantation zu gewährleisten.

Insgesamt kann es bis zu einem Jahr dauern, bis das endgültige Ergebnis der FUE-Haartransplantation sichtbar ist. Es ist wichtig, dass Sie Geduld haben und die empfohlenen Nachsorgeanweisungen befolgen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Unterschiede zwischen FUE, DHI und Haartransplantation

FUE (Follicular Unit Extraction) und DHI (Direct Hair Implantation) sind zwei verschiedene Techniken für Haartransplantationen. Eine Haartransplantation ist eine chirurgische Technik, bei der Haare aus einem Bereich des Kopfes entnommen werden, in dem das Haar dichter ist (Spenderbereich), und in Bereiche transplantiert werden, in denen das Haar dünner oder ausgefallen ist (Empfängerzone).

Hier sind die Unterschiede zwischen FUE, DHI und Haartransplantation:

  1. FUE: Bei FUE werden einzelne Haarfollikel aus dem Spenderbereich entnommen und in den Empfängerbereich transplantiert. Der Chirurg nutzt dazu ein kleines Werkzeug, das als Punch bezeichnet wird, um die Follikel zu extrahieren. Die extrahierten Haarfollikel werden dann in winzige Kanäle eingepflanzt, die zuvor in der Empfängerzone hergestellt wurden.
  2. DHI: Bei DHI werden ebenfalls einzelne Haarfollikel extrahiert, aber anstatt winzige Kanäle zu schaffen, wird eine spezielle Implantationshilfe namens Choi Implanter verwendet. Mit dieser Methode kann der Chirurg jeden Haarfollikel direkt in die Kopfhaut implantieren, ohne vorher Kanäle zu öffnen. Die DHI-Methode ist in der Regel schneller als die FUE-Methode und kann eine höhere Haardichte erzielen.
  3. Haartransplantation: Eine Haartransplantation ist ein Oberbegriff, der verschiedene Techniken zur Haartransplantation umfasst, einschließlich FUE, DHI, FUT (Follicular Unit Transplantation) und mehr. Der Hauptunterschied zwischen FUE und FUT besteht darin, dass bei FUT ein schmaler Streifen der Kopfhaut aus dem Spenderbereich entfernt wird und dann in Follikel aufgeteilt wird, um sie in die Empfängerzone zu transplantieren. Die FUE- und DHI-Methoden erfordern keine Entnahme von Hautstreifen.

Insgesamt ist jeder Ansatz für eine Haartransplantation einzigartig und es gibt keine „beste“ Methode. Es hängt von den individuellen Bedürfnissen des Patienten, dem Grad des Haarausfalls und anderen Faktoren ab, welche Technik der Chirurg empfiehlt. 

2 Idee über “Was ist FUE?

  1. Pingback: DHI vs. FUE: Haartransplantationsverfahren 2023 - Anatolian Hair

  2. Pingback: Haartransplantation Deutschland - Alles, was Sie wissen müssen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert